1. Bekommen die Schüler Zensuren ?

Nein, die Schüler erhalten eine Halbjahresinformation und ein Zeugnis mit verbaler Berichterstattung über ihre Entwicklung und Lernfortschritte.

2. Wieviel Jahre besucht ein Schüler diese Schule ?

Insgesamt 12 Jahre, 9 Jahre Regelschulzeit und 3 Jahre Vorbereitung auf das Berufsleben in der WfbM.

3. Wieviel Schüler lernen in einer Klasse ?

Die Schülerzahl in einer Klasse beträgt sechs bis maximal 12 Schüler.

Eine Lehrerin unterrichtet und eine Erzieherin sowie oft auch eine Praktikantin stehen der Lehrerin unterstützend zur Seite.

4. Können auch körperbehinderte Schüler diese Schule besuchen ?

Ja , alle Bereiche der Schule sind für Rollstuhlfahrer zugänglich und nutzbar.

5. Welche Ausbildung haben die Lehrkräfte ?

Alle Lehrkräfte haben eine pädagogische Ausbildung und eine sonderpädagogische Zusatzausbildung oder ein Sonderpädagogikstudium absolviert.

Ständige Weiterbildung ist für alle Kolleginnen selbstverständlich.

6. Wie lange geht der Unterricht jeden Tag ?

Der Unterricht beginnt 8.15 Uhr und endet 14.30 Uhr, geöffnet ist die Schule 6.45 - 15.00 Uhr, auf Antrag bis 16.00 Uhr.

7. Gibt es Therapeuten in der Schule ?

Auf Rezeptbasis kann der Schüler Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie und Bewegungstherapie im Wasser nutzen.

8. Kann mein Kind in der Schule Mittagessen ?

Ja, sollte es unbedingt, denn Mahlzeiten einnehmen gehört bei uns mit zur Bildungs - und Erziehungsaufgabe.

9. Gibt es einen Fahrdienst für die Schüler, die von außerhalb kommen oder einen weiten Schulweg haben ?

Ja, auf Antrag beim Landratsamt Bautzen wird ihr Kind zu Hause abgeholt und nachmittags wieder nach Hause gebracht.

10. Gibt es eine Krankenschwester für den Notfall im Haus ?

Nein, in dringenden Fällen rufen wir den Notarzt. Den Ersthelfer- Lehrgang besuchen alle Lehrkräfte regelmäßig.

11. Wie lange ist eine Unterrichtsstunde und wieviel Stunden haben die Kinder am Tag Unterricht ?

Ein Unterrichtsblock ist in der Regel 2x 45 min., nach einer Hofpause von 25 Minuten folgt ein weiterer Unterrichtsblock und nach der Mittagspause ein dritter Unterrichtsblock.

12. Welche Unterrichtsfächer hat mein Kind in der Förderschule ?

Laut Stundentafel werden 10 verschiedene Unterrichtsfächer angeboten, wobei alle Fächer vor allem lebenspraktische Lerninhalte vermitteln, die der Schüler zum relativ selbständigen Leben benötigt.

13. Lernen die Schüler auch Lesen und Schreiben ?

Ja, wenn die manuellen und geistigen Vorraussetzungen dazu ausgebildet sind. In kleinen leistungsabhängigen Kursgruppen wird das Lesen und Schreiben gelehrt bzw. gefestigt und weitergeführt bei Schülern mit bereits erworbenen Lese- und Schreibkenntnissen.

14. Welche Berufs -oder Bildungswege können die Schülern nach Schulabschluss nutzen?

Überwiegend werden Arbeitstätigkeiten in der Werkstatt für Behinderte (WfbM)angestrebt, aber ein Arbeitsplatz auf dem freien Arbeitsmarkt ist bei Eignung nicht ausgeschlossen.

Über einen zweijährigen Förderlehrgang im Kolping-Bildungswerk kann man zu einem Helferabschluss gelangen.

15. Mein Kind ist nicht so lange belastbar, besteht die Möglichkeit von zwischenzeitlichen Ruhepausen ?

Es besteht jederzeit die Möglichkeit, ihrem Kind eine Ruhephase zu ermöglichen. Wir versuchen, jedes Kind entsprechend seiner individuellen Leistungs- und Lernmöglichkeit zu betreuen und zu beschulen.

16. Gibt es eine Ferienbetreuung an der Schule ?

Durch die Schule findet keine Betreuung in der Ferienzeit statt. Es kann aber beim Oberlausitzer Lebens- und Familienhilfe e.V. ein Antrag auf Ferienbetreuung gestellt werden. Die Betreuung wird dann durch diesen Verein in unserer Schule durchgeführt .

Copyright 2017 Förderschule (G) Bautzen - Design: OLShop AG